Überschrift der Seite als Bild.
 

Über mich


Warum bin ich Schauspielerin geworden?

 

Erstens:
Das stand schon immer in den Sternen geschrieben und ich konnte nicht viel dagegen tun. Genauso wie schon der bekannte Sänger sang: »Gipsy women told my mother before I was born: there will be girlchild coming, she will be strong und ein Zigeunerleben führen.«
(Eine wahre Geschichte.)

Zweitens:
Schon als kleines Kind hatte ich enormen Spaß bei sorgfältigem Beobachten anderer Leute und ihrer Nachahmung. Was die Anderen sehr oft auf die Palme brachte. Besonders meine schon verstorbene Oma.

Drittens:
Aber bestimmt schuld an Allem ist der ehemalige Nachbar meiner Familie Helmut. Als ich 8 Jahre alt war fragte mich Helmut: «Ada, was willst du werden, wenn du erwachsen bist?»
Ich antwortete: »Schauspielerin.«
Dann sagte er nicht lange nachdenkend: »Recht so Ada! Du hast so schöne grüne und klare Augen.«
Also das wichtigste Attribut einer Schauspielerin habe ich bestimmt (Helmut kennt sich auf diesem Gebiet sehr gut aus, er ist nämlich Krankenpfleger).

Vita

Name, Nachname: Kowalewski, Ada
Geburtsjahr und -ort: 15.06.1986 in Rössel, Polen
Wohnmöglichkeiten: Berlin, Münster, Hamburg, Frankfurt am Main, Köln, München
Spielalter: 23 - 32
Größe / Figur: 1,66 m / schlank
Konfektionsgröße: 36
Haarfarbe: mittelblond
Augenfarbe: grün braun
Ausbildung:

2006 - 2009
Schauspielschule für Theater und Film Berlin, Diplom Schauspielerin
ZAV - geprüft

2009 - 2011
Gesangscoaching bei Arnold Krohne

2012
Gesangscoaching bei Bettina Koch

2012
Character Movement and Monologues Workshop mit Liana Nyquist

2012
Schauspiel Workout nach Susan Batson mit Lena Lessing

seit 2014
Gesangscoaching bei Angela Wingerath


Musik: Chansonsängerin (Mezzosopran)
Fähigkeiten: Standardtanz, Synchronsprecherin ,Akrobatik, Fechten, Führerschein Klasse B
Sprachen: Deutsch, Polnisch, Englisch
Akzente / Dialekte:
polnisch, russisch / berlinerisch

Theater, Film, Kabarett

Theater:

2016
Rollen: Diverse (Monologe auf Deutsch/Englisch)
Regie: Janina Gondolatsch (Berlin Dungeon)
2015
Rolle: Oberkellnerin
Regie: Lars Ringdal (Showwaiters/Café Kølbert)
2014
Stück: Die Nacht des Schreckens
Rolle: Lady Emily Ashtonburry
Regie: Alexandra Stamm (Krimidinner Entertainment)
2014
Stück: Ein Leichenschmaus
Rolle: Lady Emily Ashtonburry
Regie: Alexandra Stamm  (Krimidinner Entertainment)
2013
Stück: Die Nacht des Schreckens
Rolle: Lady Emily Ashtonburry
Regie: Hazy Hartlieb (Galadinner Produktion)
2012
Stück: Hochzeit in Schwarz
Rolle: Lady Emily Ashtonburry (Hauptrolle)
Regie: Hazy Hartlieb (Galadinner Produktion)
2012
Stück Ein Leichenschmaus
Rolle: Lady Emily Ashtonburry (Hauptrolle)
Regie: Hazy Hartlieb (Galadinner Produktion)
2011
Stück: Geschichten aus dem Tagebuch der Anne Frank
Rolle: Anne Frank
Regie: Karin Berner  (Theater Scheselong)
2011
Stück: Gras-Die Flucht in den Rausch
Rolle: Dr. Katharina Müller
Regie: Cüneyt Ogan  (Theater Scheselong)
2011
Stück: Mobil
Rolle: Claudia
Regie: Mathias Neuber  (Raum Theater Raum)
2010
Stück: Die Begegnung
Rolle: Polizistin Tina
Regie: Cüneyt Ogan  (Theater Scheselong)
2010
Stück: Sophies Weg
Rollen: Frau Schiller, Sophies Mutter, Louise von Forsten
Regie: Cüneyt Ogan  (Theater Scheselong)

Film

2016 Musikvideo Clip für SDP '' So schön kaputt''
Rolle: verliebte Frau
Regie: Serge Mattukat
2016 Erklärfilm für die App GroAssist (Auftraggeber Pfizer)
Rolle: Mutter
Regie: Thomas Nadler (Beaverfilm/Filmproduktion)
2016 Close up - for a last selfie
Rolle: Ich selbst
Regie: Sarah Bernauer (Kunst Filmprojekt)
2015 Werbeclip für o2
Rolle: Kundin im o2 Live Store
2015 Rubinetto
Rolle: Lisa
Regie: Yvonne Bergmann (Kurzfilm/Hochschule Bremerhaven)
2014 Der Rausch
Rolle: Eva
Regie: Ada Kowalewski/Felicitas Schreier (Demobandszene)
2014 Ksi
Rolle: Julia
Regie: Lara Wilde (Serienteaser/Beuth Hochschule)
2013 Roses
Rolle: Rose (HR)
Regie: Lynn Femme (Kurzfilm)
2013 Appetite
Rolle: Journalist
Regie: Yagama Baba Jogmaya (Kurzfilm)
2012 Kong
Rolle: Jaqueline
Regie: Anna-Sophie Brandstetter (99 Fire Films Clip)
2011 Essen ist menschlich
Rolle: Lotti
Regie: Otwin Biernat (Trailer)
2011 Krank geliebt
Rolle: Brigitte Fink
Regie: Otwin Biernat (Kurzfilm der Peggy Sue Production)
2011 Codewort:Mr. Bean
Rolle: Prostituierte
Regie: Peggy Sue Production (99 Fire Films/Nominiert in der Kategorie ,,Beste Kamera'')
2011 Trägheit
Rolle: Exfreundin
Regie: Thomas Buchholz (Bewerbungsfilm für die Dffb Berlin)
2010 Bauchgefühl
Rolle: Lara
Regie: Anna-Sophie Brandstetter/Otwin Biernat (Kurzfilm)
2010 The Assistant
Rolle: Assistentin
Regie: Anna-Sophie Brandstetter (Filmclip)
2010 Erotic Nightmare
Rolle: Domina
Regie: Anna-Sophie Brandstetter (Kurzfilm)
2010 Rademacher Messeclip
Rolle: Sekretärin
Regie: Christian Maier (Messeclip)
2010 Mischpoke
Rolle: Magda Sikorski
Regie: Thomas Klenke (Kurzfilm der Beuth Hochschule)
2010 Der Wille
Rolle: Krankenschwester
Regie: Reinhard Birnbacher (Kurzfilm des SAE Instituts)

Kabarett

2009 - 2010 Chansons gesungen im Charlottchen, Berlin:

Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt
Allein in einer großen Stadt
Die hysterische Ziege
Die Notbremse
Das Lied genannt zur selben Stunde
Das alles kommt mit
Der Teufel
Ich habe eine starke und eine schwache Seite
Aber schön war es doch
Die Kleptomanin   
Ich hab dich immer geliebt   
Wo ist denn das Problem ?
Der Nowak lässt mich nicht verkommen
Schnell bei Chanel
Geben Sie acht!
Alkohol

(erarbeitet mit Arnold Krohne)
2010 aus eigenem Kabarettprogramm »Streber und Ziege«
Rolle: Kuhmädchen (Herr Puntila und sein Knecht Matti)
Regie:

selbsterarbeitet